10. Bregenzerwälder
Handwerksausstellung

10.Bregenzerwälder
Handwerksausstellung

Programm

  • Kinder-Kreativ-Werkstatt täglich von 9 bis 18 Uhr, Erdgeschoss
  • Autogrammstunde und Pressekonferenz mit den drei besten Vorarlberger Fußballclubs: SCR Altach sowie die beiden Zweitligisten SC Austria Lustenau und FC Dorbirn am Donnerstag um 14 Uhr
  • Jubiläumsgottesdienst am Ölberg – offen für alle Interessierten am Samstag um 8 Uhr
  • Sternenfahrt der Firma Bischofberger Transporte am Samstag um 13 Uhr ab Busbahnhof
  • Oldie-Traktoren-Fahrt des Bregenzerwälder Traktoren-Veteranen-Vereins rund ums Ausstellungsgelände am Samstag um 15 Uhr
  • Täglich 11 und 14 Uhr, in der Aula/Bibliothek, Bregenzerwälder Lieder und Jodler, Mundartgedichte, Lesungen präsentiert vom Heimatpflegeverein Bregenzerwald
  • Zünftige Tanz-Hüsle von elf Wälder Handwerkervereinen beim Schützenheim, täglich ab 18 Uhr
  • ALT & NEU im Heimatmuseum Bezau, täglich von 13 bis 17 Uhr
  • Donnerstag und Sonntag verkaufsoffene witus-Geschäfte

Zwei neue Schauplätze fürs Wälder Handwerk

Insgesamt sind bis von MI 14. bis SO 18. August 115 Handwerker aus dem gesamten Bregenzerwald mit ihren einzigartigen, überraschenden und äußerst kreativen Objekten am Start der Handwerksausstellung in Bezau. Da diese einmalige Leistungsschau nur alle fünf Jahre stattfindet und den Ideenreichtum der Handwerks-Künstler zeigt, werden wiederum an die 20.000 Gäste aus dem ganzen Land und den Nachbar-Regionen erwartet.

Wie bisher ist das Zentrum der Handwerksausstellung der Standort Bezauer Wirtschaftsschulen (BWS). Da es aber zum Thema Energie und Nachhaltigkeit einen großen Ausstellungsbereich gibt und sich in kurzer Gehdistanz das komplett neu ausgestattete Biomasse-Heizwerk befindet, wurde dort ein neuer, zusätzlicher Schauplatz geschaffen. So präsentieren sich folgende Firmen: Martins Autohaus mit einer eigenen E-Scooter-Teststrecke, die drei Kooperations-Firmen Meusburger Fliesen und Naturstein, BADfix sowie Dr’Wäldar Installateur Markus Künzler, das Energieinstitut Vorarlberg sowie die Energieautonomie Vorarlberg, weiters Kaspar Greber und Ralph Broger Architektur mit dem Projekt „Komot“, die Erich Moosbrugger Bau GmbH und die Wälderbau Erdwärme GmbH. Als Partner für diesen Schauplatz zeigen die illwerke vkw AG das "vamos" und bieten beste Information rund um Energieeffizienz.

Mit dem neuen Erdkeller wird bei der Wälderbahn-Remise eine Vorarlberg-weite Premiere gefeiert: Denn dort wird demonstriert, wie eigen erzeugtes Gemüse aus dem Gemeinschaftsgarten der Gartenfreunde Reuthe-Bezau über den Herbst und Winter optimal gelagert werden kann. Dieses Projekt wird realisiert mit folgenden Partnern: Steinwerk Andelsbuch, Erich Moosbrugger Bau GmbH, Lebenshilfe Bezau, Wälderbähnle, Marktgemeinde Bezau und Gartenfreunde Reuthe-Bezau. Während der Dauer der Handwerksausstellung können die Besucher den Bauarbeiten bei der Steinmauer zusehen. Zudem wird vor Ort mit hausgemachtem Kuchen und feinen Getränken zu einem gemütlichen Austausch eingeladen. Das Bio-Kulinarium bei der Wälderbahn-Remise wird von den Gartenfreunden Reuthe-Bezau, der Lebenshilfe, den Pfadfindern sowie dem Museumsbahn-Verein organisiert. Der Zutritt zu den beiden neuen Schauplätzen ist kostenfrei möglich.